Vorlesungsreihe Die bedrohte Stadtrepublik

Vorlesungsreihe vom 17.10.2023 bis 30.1.2024
Immer dienstags 18:15–19:45 Uhr, Philosophenturm, Von-Melle-Park 6, Hörsaal F
Hamburg 1923 – Die bedrohte Stadtrepublik (Andocken 22)
Die Vorlesungsreihe geht den Fragen der zunehmenden politischen, wirtschaftlichen und sozialen Spannungslagen seit Gründung der Weimarer Republik bis hin zur explosiven Entladung in Hamburg im Jahr 1923 nach.

17.10. Einführung: Der Hamburger Aufstand von 1923: Geschichtsschreibung revisited (Andreas Körber, Johanna Meyer-Lenz und Ortwin Pelc)

24.10. Der Hamburger Aufstand 1923. Anlass, Verlauf und Folgen (Ortwin Pelc) 

07.11. Ein fotografisches Wetterleuchten in Europa. Der Hamburger Aufstand 1923 in der deutschen und internationalen Presse (Olaf Matthes) 

14.11. Aufstand mit Absage. Der kommunistische „Deutsche Oktober“ von 1923 (Marcel Bois) 

21.11. Die internationale Sozialdemokratie zu Gast in Hamburg. Zusammenschluss ehemaliger Widersacher auf dem Gründungskongress der Sozialistischen Arbeiter-Internationale vom 21. bis 25. Mai 1923 (Reiner Tosstorff) 

05.12. Profitierten Parteien vom Hamburger Aufstand? Das Wahlverhalten in Hamburg vor und nach dem Aufstand 1923 (Frank Omland) 

12.12.  1923: Kunst in Hamburg (Karin Schick, Juliane Au)

19.12. Der Hamburger Aufstand aus Polizeisicht (Wolfgang Kopitzsch)

09.01.2024 Eine Unruhe unter vielen? Zur administrativen Abwicklung des Hamburger Aufstands (Myriam Isabell Richter)

16.01.2024 Die Berliner Politik und der Hamburger Aufstand (Michael Wildt) 

23.01.2024 Frauen und Revolution. Welche Frauen? Welche Revolution? Larissa Reissner und andere (Carola Tischler) 

30.1.2024 Reform und Professionalisierung der Weiblichen Kriminalpolizei von Weimar bis zum NS (Laurens Schlicht) 
Koordinatoren: Andreas Körber und Johanna Meyer-Lenz
Veranstalter: FKGHH – Forschungsverbund zur Kulturgeschichte Hamburgs
Näheres unter www.fkghh.uni-hamburg.de

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner